Skip to main content

Massage-Handgriffe erlernen und anwenden

Eine Massage durchzuführen ist keineswegs so einfach wie es sich viele Laien vorstellen: Professionelle Masseure durchlaufen eine Ausbildung, in der sie sich viel Fachwissen und unterschiedliche Techniken aneignen müssen. Dass man für den Hausgebrauch in der Regel nicht derart fundiertes Wissen erwerben kann, versteht sich von selbst. Es besteht allerdings die Möglichkeit, sich zum Beispiel durch Literatur, die sich an Laien richtet, über Massage-Grundlagen zu informieren. Mittlerweile gibt es ein reichhaltiges Angebot an Ratgeberliteratur, die Laien zum einen viele Informationen rund um das Thema Massagen bietet und zum anderen auch gezielt zur Durchführung von Massageeinheiten anleiten kann. Auch im Internet wird man fündig, wenn man nach Hilfestellungen sucht.

Wer sich praxisorientiert anleiten lassen möchte, kann auch recherchieren, ob in seinem Umfeld Massagekurse, zum Beispiel von einer Volkshochschule, angeboten werden. Solche Kurse können es unter Umständen erleichtern, den Weg von der grauen Theorie in die Praxis zu finden. Der besondere Vorteil eines Kurses liegt darin, bei Fragen oder Unklarheiten direkt bei einem ausgebildeten Masseur nachzuhaken und in der Praxis zu lernen, wie wo welcher Druck erzeugt und angewendet werden kann.

Massage-Handgriffe

Massage-Handgriffe ©iStockphoto/kadmy

Das Erlernen von Massagetechniken kann auch ein wundervolles Geschenk an den Partner sein, den man bei nächster Gelegenheit mit dem neu erworbenen Wissen überraschen kann. Allerdings sollte man immer behutsam vorgehen, wenn man Erlerntes in die Praxis umsetzen möchte: Insbesondere Griffe sollten zunächst sanft ausgeführt werden. Die massierte Person kann dabei Rückmeldungen darüber geben, ob die Anwendung angenehm ist oder ob es Optimierungspotenzial gibt.

Top Artikel in Massagen