Skip to main content

Nachteile von REITs

Einige Experten sehen den Ausschluss von Bestandsmietwohnimmobilien als Nachteil der geplanten deutschen REITs an. Nach ihrer Ansicht bleibt hier ein großes Wertpotential unausgeschöpft. Im Gegensatz dazu begrüßen die Mieterverbände jedoch diesen Ausschluss, so können keine Nachteile für die Mieter selbst entstehen.

Der Glauben an die Beständigkeit von Immobilienwerten könnte schwarze Schafe auf den Plan rufen, die mit diesem Vertrauen versuchen, vergangene Fehlinvestitionen oder andere Verluste zu sanieren. Hier sind Gesetzgeber und der Kapitalmarkt gefragt, um ein solches Verhalten von Anfang an zu unterbinden und keine überzogenen Erwartungen zu fördern.

Die direkte Anlage in REITs bedeutet per definitionem eine Spezialisierung auf bestimmte Immobilien oder bestimmte Regionen. Wer sein Vermögen und damit sein Risiko breiter streuen möchte, kann sich alternativ nach Investmentfonds umsehen, die verschiedenartige Aktien anbieten.

Immobilien

Immobilien ©iStockphoto/ah_fotobox

Der geplante steuerliche Sonderstatus der REITs widerspricht nach Ansicht einiger Politiker der geplanten Vereinfachung des Steuerrechts und schafft zusätzliche Schlupflöcher, die weder erwünscht noch gewollt sind. Hier ist Nacharbeit nötig.